jung & frisch

 

 

Spielberichte:

07.05.18 AH verliert gegen Barmenia 1 : 6

 

Mit personell erheblich reduzierter Mannschaft verlor RWO AH gegen Barmenia 1 : 6.

Was wäre wenn?

Wenn man vollzählig gewesen wäre ...

Wenn nicht Kranke hätten spielen müssen …



WZ Sportplatz Teammanagerbericht:

SG RW Ostersbaum vom 23.04.2018 

RWO gewinnt nach ansprechender Leistung ...

... bei AWG mit 4:1 

Mit einer konzentrierten und disziplinierten Leistung, ließ der RWO in der Felsenarena nichts anbrennen und siegte, auch in der Höhe, verdient mit 4:1 gegen AWG. Die Rot-Weissen versuchten von Anfang an spielerisch zu überzeugen. Durch einen Eckball von S.Kofler konnte T.Rohde per Kopf früh auf 1:0 stellen. Eine kleine Unaufmerksamkeit kurze Zeit später brachte den überraschenden Ausgleich. "Oranje boven" dachte man, aber Ostersbaum spielte Ihren Stiefel mit viel Ruhe und Geduld runter. Gerade die Achse mit S.Altuntas, S.Kurt, T.Rohde und S.Rüttger brachte die nötige Ruhe und Übersicht mit. Einziges Manko in der ersten Halbzeit war die mangelnde Chancenverwertung. Fast fahrlässig ging man mit seinen sich immer bietenden Chancen um. Die Defensive um S.Altuntas und D.Cialfi ließ aber hinten auch nichts anbrennen. So ging man mit dem Unentschieden in die Pause.
In der 2.Halbzeit spielte der RWO weiter munter nach vorne. Immer wieder machten Ö.Karaaslan und S.Kofler Druck über Aussen. Einen fälligen Foulelfmeter nagelte T.Rohde zum 2:1 in den Giebel. Die Gegenwehr der Hausherren war gebrochen. Kurze Zeit später konnte sich auch endlich B.Eibach in die Torschützenliste eintragen, der eigentlich nach dem Spiel mehr als ein Tor auf seine Karte hätte schreiben müssen! Trainer Nowak stellte ein bißchen um und brachte M.Kerper und S.Tahiri, um das Ergebnis zu festigen. Den Schlusspunkt im Torreigen setzte der Kapitän mit einem schönen Distanzschuss zum 4:1. Mit einem verdienten Sieg im Gepäck reist der RWO bereits am Freitag zur SG Brahm auf die Wilkhausstrasse.

 

Teammangerbericht WZ Sportplatz vom 17.04.2018  

 

RWO nur in der ersten Halbzeit anwesend ....

.... in der zweiten Halbzeit knickt man ein.

 

Endlich mal aus dem Vollen schöpfen und nicht selbst spielen müssen, freute sich Trainer Nowak noch vor dem Spiel. Dort verzichtete er sogar auf die Dienste von S.Kurt, der der Mannschaft zumindest in der 2.Hälfte die nötige Ruhe und Erfahrung hätte geben können. Sonnborn war mit 10 Mann angetreten und konnte nach gut 10 Minuten ihre Mannschaft komplettieren. Da stand es bereits 1:0 für den RWO. Kurz danach glichen die Sonnborner nach einem Abwehrfehler zum 1:1 aus. Die Rot-Weissen kamen besser in die Partie und hatten nun mehr vom Spiel, wenn auch die Hausherren immer wieder gefährlich vor Torwart M.Klewer auftauchten. Der RWO nutzte seine Chancen konsequent durch T.Rohde und D.Dittrich. Ein Volleyschuss von den Hafen Boys konnte durch einen sensationellen Reflex von M.Klewer entschärft werden. So ging es mit 3:1 aus Sicht der Gäste in die Pause.
Was anfangs der zweiten Hälfte geschah, ist mit Worten nicht zu beschreiben. Haarsträubende Abwehrfehler und noch mehr Fehler im Spielaufbau führten dazu, dass Sonnborn die Partie binnen 10 Minuten zu Ihren Gunsten drehte. M.Klewer wurde im Tor komplett allein gelassen. Auflösungserscheinungen bereits nach dem 2:3 Anschlusstreffer. Nach dem Spiel nahm der Trainer die Niederlage auf seine Kappe. Die Auswechselungen und Umstellung im Mittelfeld in der Halbzeit haben Unruhe in die Mannschaft gebracht. Trotzdem stehen 11-13 Spieler auf dem Platz und alle haben schon mal vor die Kugel getreten. Für den ein oder anderen neutralen Beobachter stellte sich die Mannschaft in Durchgang 2 ein Armutszeugnis aus. Endstand 4:7.
Keine Zeit um den Kopf in den Sand zu stecken. Denn nächsten Montag geht es bereits in die Felsenarena im Höfen gegen Pokalfinalist AWG.

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

Teammanagerbericht aus der WZ: 

Montag, 12.03.2018

RWO AH kann auch im Fuchsbau gewinnen ….

...2:0 bei starken Cordewenern in der Lüntenbeck

 

In einem guten Stadtliga Duell konnte Ostersbaum am Ende mit einem 2:0 Sieg im Gepäck die Heimreise antreten. Ein hartes Stück Arbeit bei einem nie nachlassenden Gegner. Mann des Spiels beim RWO war ohne Zweifel D.Pahl, der gezeigt hat, dass man die 10 km auch in 80 Minuten auf dem Platz abspulen kann. Mit dem 2:0 in der 32.min krönte er seinen starken Auftritt. Natürlich gehören auch noch 10-11 andere Spieler dazu. Im Endeffekt war es ein Sieg des Mannschaftskollektivs, über den unbedingten Willen im Spiel den Sieg sicher nach Hause zu bringen. Nach Latten- und Pfostentreffern in den ersten Minuten, hatte der RWO noch Glück. Mit zunehmender Zeit bekamen die Rot-Weissen das Spiel mehr und mehr in den Griff. So fiel nach schöner Vorarbeit von D.Dittrich und Flanke von T.Nowak das 1:0 durch S.Kofler. Zu dem Zeitpunkt ein bißchen schmeichelhaft. 12 Minuten später konnte der RWO auf 2:0 erhöhen. S.Kurt setzte energisch nach, spielte am rechten Flügel auf T.Nowak und der mit Maßflanke auf den 2.Pfosten wo D.Pahl die Kugel gekonnt runter nimmt und aus 7 Metern ins kurze Eck abschließt.
Bis zur Halbzeit passiert nichts mehr.
In der 2.Halbzeit spielte Cordewener engagiert und versuchte das Spiel an sich zu reißen. Das ergab immer wieder Kontermöglichkeiten für den RWO. Leider spielten die Rot-Weissen diese nicht immer clever aus. Hinten brannte aber nichts mehr an, sodass das 2:0 bis zum Ende Bestand hatte.
Bereits am kommenden Freitagabend spielt Ostersbaum auf der Wilkhausstrasse gegen die SG Brahm.
 

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX 

RWO I verliert Saisonauftakt am 12.03.2018

RWO I schafft leider keinen guten Saisonstart und verliert das erste Heimspiel gegen Golinar mit 3 : 6.

Nach schwachem Beginn konnte ich unsere Mannschaft insbesondere in der 2. Halbzeit steigern. Das kam aber leider zu spät, sodass der frühe Rückstand nicht mehr aufzuholen war.

 

Wir gratulieren heute am 24.05. Jens Hirsekorn zu seinem Geburtstag ❗❗